Dienstag - 1.11.2016 - 18.00 Uhr - Lagerhalle

Miss Hokusai

百日紅~Miss HOKUSAI~
Sarusuberi: Miss Hokusai

Anime / Historiendrama
2015, DCP, 90 Minuten, Original mit deutschen Untertiteln, FSK: ab 6

Regie: HARA Keiichi. Drehbuch:  MARUO Miho nach einem Manga von SUGIURA Hinako. Animation: PRODUCTION I.G. Musik: FUUKI Harumi, YO Tsuji. Verleih: AV Visionen. Sprecher: Anne, MATSUSHIGE Yutaka, HAMADA Gaku, KORA Kengo, MIHO Jun, SHIMIZU Shion.

Edo (das heutige Tokio) im Jahre 1814. Die eigenwillige junge O-Ei lebt als Schülerin und Assistentin mit ihrem Vater, dem berühmten Künstler Hokusai („Die große Welle von Kanagawa“), und dem rüden Lehrling Zenjiro zusammen in einem chaotischen Haushalt. Die Tage der Künstler sind angefüllt mit dem Ausführen von Auftragsarbeiten aus dem ganzen Land. Inspirationen dafür holen sie sich aus dem Alltag, der Natur, dem Rotlichtmilieu oder aus der Welt der Geister. Während sich O-Ei  liebevoll um ihre kleine, blinde Schwester O-Nao kümmert, versucht sie sich energisch zwischen all den Männern um sie herum als Frau und eigenständige Künstlerin zu behaupten.

Der preisgekrönte, teilbiographische Animationsfilm Miss Hokusai ist ein farbenprächtiges, wunderschönes Epos über eine Künstlerin, die noch immer im Schatten ihres berühmten Vaters steht und womöglich mehr Anteil an dessen umfangreichem Werk hat, als bisher bekannt ist. Das Drehbuch basiert auf der populären Mangaserie „Sarusuberi“ von SUGIURA Hinoko. Hokusai gilt als der bekannteste Künstler Japans („Die 36 Ansichten des Berges Fuji“). Er machte den Begriff des Manga populär und beeinflusste europäische Maler wie van Gogh und Monet.

HARA Keiichi wurde 1959 in Tatebayashi geboren. Nach seinem Abschluss am Tokyo Designer Gakuin College arbeitete er zunächst als PR-Berater. Schnell knüpfte er Kontakte zur Filmindustrie und wechselte zum Studio SHIN-EI ANIMATION. Dort wirkte er zuerst als Assistent später als Leiter bei zahlreichen animierten Fernsehproduktionen mit.
Weitere Filme u.a.: Dawn of a Filmmaker. The Keisuke Kinoshita Story (Hajimari no michi) (2013), Colorful (Karafuru) (2010), Summer Days with Coo (Kappa no ku to natsu yasumi) (2007)